Tippen Sie auf das Bild zum vergrößern

Abbildung/Farbe kann abweichen

28 %3

Dona 1500 mg Beutel

nur 97,19 €

statt 134,90 €

UVP 1  134,90 € 107,99 €/100 St Inkl. 19% MwSt., inkl. Versandkosten
sofort verfügbar
Ab 55€ Warenwert erfolgt Ihre Lieferung versandkostenfrei!
  • 90 St Pulver zur Herstellung einer Lösung zum Einnehmen
  • MEDA Pharma GmbH & Co.KG
  • PZN 02334366
  • Pulver zur Herstellung einer Lösung zum Einnehmen
  • ArzneimittelArzneimittel

    Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Beipackzettel herunterladen
Bei Schmerzen oder Fieber ohne ärztlichen Rat nicht länger anwenden als in der Packungsbeilage vorgeschrieben!

Alle Packungsgrößen:

  • Produktbeschreibung
  • Kundenmeinungen
    (0)

Produktinformationen

DONA® Beutel wird zur Linderung von leichter bis mittelschwerer Arthrose des Kniegelenks eingesetzt. Mit der Einnahme wird der Gelenkknorpel mit wichtigen Nährstoffen versorgt, sodass die Schmerzen im Knie gelindert und die Beweglichkeit des Gelenks verbessert wird. DONA® kann schon beim Auftreten erster Symptome eingesetzt werden und sorgt dafür, dass es zu keiner weiteren Verschlechterung der Arthrose kommt.

Arthrose, und was man dagegen unternehmen kann

Wenn sich das Knie nach Ruhepausen zunächst steif anfühlt und beim Bewegen, oder später auch in Ruhe, schmerzt, kann eine Arthrose dahinterstecken. Oft wird eine Kniearthrose als normaler, altersbedingter Verschleiß angesehen. Dennoch sind Über- und Fehlbelastungen und vor allem Übergewicht häufig Auslöser für den Kniegelenksverschleiß. Rund 75 Prozent aller über 50jährigen weisen Anzeichen einer Arthrose im Knie auf. Gemeint sind damit Veränderungen im Gelenk, durch die die Knochenoberfläche, aufgrund von Über- oder Fehlbelastung, nach dem Knorpelverlust härter und rauher wird. Dadurch werden Sehnen und Bänder gereizt, was Schmerzen auslöst. Eine Arthrose entwickelt sich unterschiedlich – kann aber in jedem Fall die Beweglichkeit und die Lebensqualität erheblich einschränken. Leider ist Arthrose nicht heilbar. Aber in einem frühen Stadium kann mit DONA® einer weiteren Verschlechterung effektiv entgegen gewirkt werden: Die Beweglichkeit der Kniegelenke kann mit der regelmäßigen Einnahme von DONA® aufrecht erhalten und die Schmerzen gelindert werden.

Bloß nicht belasten?

Die früheren Empfehlungen, die Kniegelenke bei Schmerzen zu schonen, ist längst überholt: Gut ausgebildete Muskeln stabilisieren und schützen die Gelenke. Zusätzlich sorgt regelmäßige Bewegung dafür, dass der Gelenkknorpel mit Nährstoffen versorgt wird. Daher sind zum einen spezielle Übungen, die der Physiotherapeut vorschlagen kann, entscheidend für die positive Entwicklung der Kniebeschwerden. Zum anderen können sich knieschonende Ausdauersportarten (wie Nordic Walking oder Radfahren) – aber auch achtsame Bewegungsmuster (z.B. Tai Chi, Chi Gong) positiv auf die Gelenke auswirken. Auch präventiv. Unterstützend kann DONA® den geschädigten Knorpel mit Glucosaminthemisulfat versorgen und damit den Verlauf einer Kniearthrose verzögern, sowie die durch die Arthrose verursachten Beschwerden dauerhaft lindern.

Was man noch tun kann

Wer seinen Knien Gutes tun möchte, sollte auf sein Gewicht achten. Einer der Hauptrisikofaktoren für Arthrose ist nämlich Übergewicht. Ein Blick auf die Waage zeigt, ob das Gewicht optimierungsbedürftig ist. Bewegung – und vor allem auch die Ernährung – können dem Körper positive Impulse geben. Eine vollwertige, fett- und kalorienarme, dafür vitamin- und ballaststoffreiche Ernährung hilft dabei, die Kilos in Grenzen zu halten. Da heute natürliche Glucosaminlieferanten (Lebensmittel mit hohem Knorpel- oder Bindegewebsanteil) sehr selten auf dem Speiseplan stehen, kann die dauerhafte Einnahme von DONA® als {link pzn 04629769 "zu den Dona Filmtabletten"}Tablette{/link} oder in Form von Pulver zum Herstellen einer Lösung die Glucosaminaufnahme, und damit auch die Kniebeschwerden, entscheidend verbessern.

Anwendung

Die übliche Dosis beträgt 1 x täglich 1 Beutel.

Der Inhalt eines Beutels wird am besten zu einer Mahlzeit, in einem Glas Wasser aufgelöst, eingenommen.

Hinweise

  • Glucosamin ist nicht angezeigt für die Behandlung akuter schmerzhafter Symptome, da eine Linderung der Symptome (insbesondere Schmerzlinderung) erst einige Wochen nach Beginn der Behandlung eintritt, in manchen Fällen noch später.
  • Wenn nach 2-3 Monaten keine Linderung der Symptome festgestellt wird, sollte die Fortsetzung der Behandlung mit Glucosamin überprüft werden.
  • DONA®-Präparate sollten nicht während der Schwangerschaft eingenommen werden. Auch eine Einnahme von Glucosaminhemisulfat während der Stillzeit wird nicht empfohlen.
  • Enthält: Sorbitol

Bei Schmerzen und Fieber ohne ärztlichen Rat nicht länger anwenden als in der Packungsbeilage vorgegeben.

Inhaltsstoffe

Wirkstoff je 1 Beutel: 1884,14 mg Glucosaminhemisulfat-Natriumchlorid vom Schalentier (1:1), entsprechend 1500 mg Glucosaminhemisulfat oder 1177,67 mg Glucosamin.

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung
Wie bewerten Sie Dona 1500 mg Beutel?
  1 2 3 4 5
Bewertung
Produkte aus der Kategorie
Bestens erreichbar
Wir sind erreichbar per E-Mail, Telefon, Fax oder per Post.
Versandkosten
Nur 4,30€ bei Lieferung an Hermes PaketShops. Versandkostenfrei ab 55€ Bestellwert
Lieferung
Sie erhalten Ihre Bestellung schnell und sicher direkt nach Hause
Sicher einkaufen
Finden Sie die zu Ihnen passende Zahlart.
Kontakt

Rufen Sie uns an

Mo. bis Fr. 10 Uhr bis 18 Uhr

Sa. 10 Uhr bis 13 Uhr

Telefon: 0800 999 28 28

(Kostenfrei aus dem deutschen Netz)


Schreiben Sie uns eine Nachricht

Fax: 030 622 00 212

E-Mail: service@pharmeo.de

Zahlungsarten
Versandarten
Zertifikate
  • Logo des Bundesverband deutscher Versandapotheken