Für alle Zwischenfälle gerüstet: Mit einer sinnvoll ausgestatteten Reiseapotheke

Ich packe meinen Koffer und nehme mit ... meine Reiseapotheke! Sie erspart in vielen Fällen den Weg zum Arzt und in die Apotheke und hat schon viele Urlaube gerettet.

Sonnenbrand, Insektenstiche, wunde Füße, Durchfall, Erkältung: Auf welche möglichen Zwischenfälle Ihre Reiseapotheke eine Antwort bereithalten muss, hängt neben Jahreszeit, Reiseziel und geplanten Urlaubsaktivitäten natürlich von den Reiseteilnehmern und ihrem persönlichen Risikoprofil und Gesundheitszustand ab. Nehmen Sie regelmäßig Medikamente ein (oder benötigen Sie bestimmte Notfall-Arzneimittel, zum Beispiel bei einer Neigung zu Allergien oder bei Herzerkrankungen), darf ein großzügiger Vorrat davon nicht fehlen. Packen Sie noch eine Reserve in die Handtasche, falls etwas abhanden kommt!

In der Reiseapotheke für Kinder finden sich neben den Kinderpflastern, der unverzichtbaren Splitterpinzette und einem Wundspray für kleine Auas insbesondere alle nötigen Medikamente in kindgerechter Dosierung. Und auch für Haustiere sollten Sie eine eigene Reiseapotheke dabei haben: Reisestress und ungewohntes Futter schlagen Vierbeinern gern auf den Magen und aufs Gemüt, und gerade exotische Urlaubsorte bergen für Hund und Katz manchmal unerwartete Verletzungsrisiken.

Und: Vergessen Sie Ihre Dokumente nicht. Impfausweise, Krankenversicherungskarten und Haustierpass müssen unbedingt mit!