Erkältung und Grippe sanft heilen mit homöopathischen Arzneimitteln

Die Atemwege sind von der Nase bis zu den Bronchien mit einer Schleimhautschicht ausgekleidet. Hier sind ständig Bakterien und Viren vorhanden, die der Körper aber normalerweise gut abwehren kann. Kommt es jedoch zu einer Unterkühlung, wird diese Abwehr geschwächt. Dann können Viren eindringen und eine Erkältung oder einen grippalen Infekt hervorrufen. Dies sind zwar harmlose Erkrankungen, die Symptome werden von den meisten Menschen jedoch als sehr unangenehm empfunden. Kopfschmerzen, laufende Nase und Husten, Rötungen und Brennen im Hals sowie das Gefühl von Unwohlsein und Abgeschlagenheit gehören dazu. Unter Umständen kommt auch noch Fieber hinzu. Nicht jeder möchte einer Erkältung jedoch gleich mit starken Medikamenten entgegenwirken, sondern immer mehr Menschen vertrauen hier auf die sanfte Heilkraft der Homöopathie. Homöopathische Komplexmittel vereinen in sich die Wirkung von mehreren einzelnen homöopathischen Arzneien, die in ihrer Zusammenstellung genau auf das Beschwerdebild abgestimmt sind. Bereits nach kurzer Zeit ist ein Rückgang der Symptome spürbar. Homöopathische Arzneimittel und Naturarzneien bringen die Beschwerden sanft und zuverlässig zum Abklingen, indem sie die Selbstheilungskräfte des Körpers wirkungsvoll unterstützen.

Sortieren:
Filter:
Zeige 1 bis 2 (von insgesamt 2 Artikeln)